By on 6. November 2017

Einführung in Wikis

  • Definition, Erklärung, Geschichte:
    • Kurz: Wikis bieten die Möglichkeit, Themen in freier Bearbeitbarkeit lexikalisch aufzubereiten.
    • Ausführlicher: https://de.wikipedia.org/wiki/Wiki:
      „Ein Wiki (hawaiisch für „schnell“), seltener auch WikiWiki oder WikiWeb genannt, ist eine Website, deren Inhalte von den Besuchern nicht nur gelesen, sondern auch direkt im Webbrowser geändert werden können (Web-2.0-Anwendung). Das Ziel ist häufig, Erfahrung und Wissen gemeinschaftlich zu sammeln und in für die Zielgruppe verständlicher Form zu dokumentieren. Die Autoren erarbeiten hierzu gemeinschaftlich Texte, die ggf. durch Fotos oder andere Medien ergänzt werden. Ermöglicht wird dies durch ein vereinfachtes Content-Management-System, die sogenannte Wiki-Software oder Wiki-Engine. Wiki-Seiten werden meist in Form von Wikitext Das bekannteste Wiki ist die Online-Enzyklopädie Wikipedia, welche die Wiki-Software MediaWiki einsetzt.“ (Version vom 2017-11-06; leicht gekürzt)
    • Wiki“: Name und Geschichte: https://de.wikipedia.org/wiki/Wiki (bes. ab Abschnitt „WikiWikiWeb“)
  • Technik / Eigenschaften:
    • Spezial-CMS
    • basiert meist auf / benötigt: PHP, MySQL-Datenbank
    • führende Wiki-Software (=Wiki-Engine): MediaWiki
    • WikiText; erleichtert v. a. den intensiven Einsatz von Hyperlinks, die Textstrukturierung und die Einbettung von Medien (Bilder etc.)
    • Benutzerverwaltung / Redaktionsmanagement
    • Versionsgeschichte
  • Typen / Einsatzgebiete:
  • Wiki-Verzeichnisse: